Rückblick auf das Jahr 2014

 

 

 

In dem letzten Jahr haben wir wieder einiges für unsere Schule erreichen und auch tun können:

 

 

Anschaffung einer Sechseck-Schaukel:

Im Mai wurde die langersehnte Schaukel aufgestellt.

Mit der Unterstützung der Raiffeisenbank haben wir die Investition in Höhe

von rund 3.800 Euro stemmen können.                                                                   

   

Einen herzlichen Dank hierfür und natürlich auch ein herzlicher Dank an die Mitarbeiter des Bauhofs der Samtgemeinde Jümme.

 

Trikots für den Grundschul-Cup:

Jedes Jahr finden für die einzelnen Schulklassen immer der Multi-Cup und der Grundschul-Cup statt.

Für diese Events haben wir im Sommer einen einheitlichen Trikotsatz für den Gegenwert von rund 450 Euro angeschafft, der auch bereits im letzten Jahr schon zum Einsatz kam.

Die Turniere wurden teilweise auf der Sportanlage des SV Nortmoor ausgetragen.

Mit Unterstützung vieler Eltern, die geholfen und auch fleißig Kuchen gebacken haben, konnten wir hier Einnahmen in Höhe von rund 240 Euro für den Förderverein verbuchen.

 

An alle Helfer ein herzliches Dankeschön !             

 

Jümmetag im Juli – ein voller Erfolg:

Auf dem Jümmetag in Filsum haben wir wieder erfolgreich Eis in Waffeln und Bechern verkaufen können.

Das Wetter hat wieder fantastisch mitgespielt, somit konnten wir rund 450 Euro für unseren Förderverein erwirtschaften.

 

Einen herzlichen Dank an dieser Stelle an den Edeka-Markt in Detern, das Eiscafé

Bruno Gelato, die Gaststätte Kramer in Filsum und natürlich an die fleißigen Eisverkäufer.

                             

                              

Neue Gardinen für die Klassen 3 und 4:

Mit unserer Streich- und Putzaktion vor rund anderthalb Jahren haben wir aufgrund der geleisteten Elternarbeit der Gemeinde Geld eingespart.

Von diesem erwirtschafteten Geld wurden Regale für Klassen, 1000 Bau- und Spielsteine und Gardinenstoff für zwei Klassen angeschafft.

Wir haben mit Frau Koplin und Frau Sprinkmann hier aus Nortmoor zwei fleißige Näherinnen finden können, die sich bereit erklärt haben insgesamt 75 m Stoff zu vernähen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen, die Klassen sind durch die frischen Farben heller und freundlicher geworden.

 

Einen herzlichen Dank noch einmal an dieser Stelle an die beiden Näherinnen und natürlich an die Eltern, die unsere Streich- und Putzaktion damals unterstützt haben.

                        

 

                                        

 

Nach oben